FrameWork I


Projektbeschreibung  |  Umfrage  |  Literatur und Medien  |  extt.xett


 

Der Entwurf ist das Erzeugen von Welt. […] Im Entwurf wird der Mensch das, was er ist. (Ottl Aicher, Die Welt als Entwurf)

 

Wir sammeln im Zuge der Recherche für FrameWork I Meinungen und Ideen der Bürger und Besucher der Neckarstadt-West zur Gestaltung und Nutzung des Neumarkts.

Würde der Neumarkt in der Mannheimer Neckarstadt-West neu entworfen und Sie dürften über Gestaltung und Nutzung des Platzes mit entscheiden: Wie sollte der Neumarkt aussehen? Welche Einrichtungen sollte er bieten? Wie sollte der Platz genutzt werden? Welche Erwartungen haben Sie an diesen öffentlichen Platz? Muss er überhaupt neu gestaltet werden?

Denken und entwerfen Sie mit und beantworten Sie für sich und uns die folgende zentrale Frage:

 

Wie wünschen Sie sich den Neumarkt?
 

   Wir freuen uns auf Ihre Ideen..


Hinweis: Ihre Ideen und Vorschläge erreichen uns in anonymer Form, werden anonym auf dieser Seite veröffentlicht und nach Abschluss des Projekts in ebenso anonymer Form den für die Stadtenwicklung Mannheims zuständigen Stellen übergeben.


 

Ihre Ideen, Vorschläge und Meinungen
 

#1
Ich finde den Platz so wie er ist ganz gut. Bisher mischt sich da alles was in der Neckarstadt-West sein Habitat hat. Eine Sanierung wäre sinnvoll, aber eine komplette Neugestaltung braucht es da nicht.

#2
Bitte mehr Grün, Rasenfläche mit Liegemöglichkeiten, Bäume und Spieloptionen. Der Kiosk sollte die Flächen vom Parkplatz als Freifläche (begrünt mit Kiesuntergrund) nutzen können. Evtl. Boulebahn.

#3
Den Rasen ebenerdig und größer. Spielplatz weg und statt dessen die Spielgeräte auf der Grünfläche verteilen. Baumgruppen als Schattenspender auf dem Rasen verteilen. Alles, was den Blick oder direkten Weg über den Platz versperrt (durchgehende Hecken, Zäune etc.) weg. Parkplatz weg. Strassen rund um den Platz schließen, so dass er bis an an die Häuser heran reicht. Bänke, die zum Sitzen auch ältere Menschen einladen.

#4
Viel müsste sich für mich nicht ändern auf dem Neumarkt aber sicher sollte nicht der KIOSK das Zentrum bilden wie von manchen gewünscht, d.h. keine weitere Fläche dafür, da das ein kommerziell genutzter Raum ist, sondern wenn Parkplätze gestrichen werden dann um einen Platz für die Bewohner und Bewohnerinnen zu schaffen der unbezahlt nutzbar ist, mit Bänken gestaltet evtl. Spielgeräte usw... Mehr Schatten wäre auf dem Neumarkt auch gut, also ein paar mehr Bäume. Ansonsten nicht zu viel gestalten um allen den Platz zugänglich zu erhalten nicht nur einer privilegierten Gruppe im Stadtteil. Zäune sollten weg (s. "urbaner Garten").

#5
Kann mich Punkt #4 nur anschliessen. Lieber mehr öffentlichen Raum schaffen...aber wie bekommt man da Engagement dafür? Der urbane Garten hat ja in der Regel auch seine Klientel.

#6
Unbedingt schattenspendende Bäume pflanzen und den Platz ebenerdig zugänglich machen! So wirkt der Neumarkt, als solle man ihn gar nicht betreten oder nutzen. Die Menschen sitzen, wenn überhaupt, am Rand des Neumarkts und kehren ihm den Rücken zu. Das sagt doch eigentlich alles! Ich würde mir einen Platz mit sattem Grün wünschen (gepflegt, Bäume, Bänke, offen und frei zugänglich für alle), der zum Stullen essen, Verweilen und (vielleicht sogar irgendwann) barfuß durchs Gras laufen einlädt. Dazu müssten langfristig auch der Parkplatz und der Spielplatz weichen!

 

 

 

© 2017 - 2018, Volker Hartmann-Langenfelder,